Lamas sind in den ecuadorianischen Anden heimisch.
© Christoph Kurze
05.03.2021 in Forschung, Wissenstransfer

„Ecuador ist ein Hotspot der Biodiversität“

Ecuador hat trotz seiner geringen Größe eine große Vielfalt unterschiedlicher Ökosysteme. Dennoch taucht das Land im jüngsten Bericht des Weltbiodiversitätsrats nur am Rande auf. Das liegt vor allem daran, dass einheitliche Erhebungen und Bewertungen auf Landesebene fehlen. Ein Projekt an der Uni Halle will das zusammen mit ecuadorianischen Akteuren ändern und zudem ein Modell entwickeln, um die Auswirkungen sich ändernder Ökosysteme zu erfassen. Artikel lesen

Teilnehmende und Gründungsberater-Team bei der 100-Tage-Challenge. Sie fand zum ersten Mal statt - coronabedingt online.
© Screenshot
25.02.2021 in Wissenstransfer

In 100 Tagen aufs nächste Level

Der Transfer- und Gründerservice hat mit der „100-Tage-Challenge“ erstmals ein Format zur Projektentwicklung getestet, das Studierende und Forschende dabei unterstützt, Geschäftsideen in 100 Tagen marktstrategisch weiterzuentwickeln und auf die Unternehmensgründung vorzubereiten. Diese Woche endete das Programm. Die Gründungsberater Steffen Ahrens und Stefan Miethig, die den 25 Teilnehmenden als Moderatoren und Vertrauenspersonen zur Seite standen, blicken zurück. Artikel lesen

Die Malerin Lea Grundig - ihr widmet sich ein neues Forschungsprojekt in Halle.
© SLUB Dresden / Deutsche Fotothek / Klaus Morgenstern
16.02.2021 in Wissenschaft, Forschung

Flucht und Rückkehr: Das Leben der Lea Grundig

Migrationserfahrungen sind ein Schwerpunkt der wissenschaftlichen Arbeit von PD Dr. Jeannette van Laak. In einem neuen Forschungsprojekt befasst sich die Historikerin nun mit der Malerin Lea Grundig (1906-1977), die als Jüdin und Kommunistin vor den Nationalsozialisten floh und nach dem Krieg in der DDR neu Fuß fasste. Von ihr stammen unter anderen zahlreiche Kinderbuch-Illustrationen. Artikel lesen

Georg Schmidt im Labor - heute beschäftigt er sich vor allem mit der Nanostrukturierung von Materialien.
© Markus Scholz
28.01.2021 in Wissenschaft

Wie Mathematik einen Forschungszweig erschüttert

Eine Studie des halleschen Physikers Prof. Dr. Georg Schmidt gehört zu den Meilenstein-Studien aus 50 Jahren Geschichte der Fachzeitschrift „Physical Review B“. Sie hat ein ganzes Forschungsgebiet der Physik nachhaltig beeinflusst und ist bis heute die wichtigste Publikation seiner wissenschaftlichen Karriere. Vor etwa 20 Jahren wurde sie noch mehrfach abgelehnt. „Physical Review B“ hat die Meilenstein-Studien im Laufe des Jahres 2020 vorgestellt, im Dezember die von Schmidt. Artikel lesen

Jonathan Everts, Asta Vonderau und Azar Aliyev (von links) - hier im Sommer 2020 - leiten das neue Institut in seiner Gründungsphase.
© Markus Scholz
14.01.2021 in Wissenschaft, Wissenstransfer

Wie gelingt der Strukturwandel?

Der Kohleausstieg in Deutschland bis 2038 ist beschlossene Sache. Den deutschen Kohlerevieren, aber auch dem Rest des Landes stehen deshalb gravierende Änderungen bevor. An der Universität entsteht ein Institut für Strukturwandel und Biodiversität in der Bergbaufolgelandschaft, das diesen Prozess erforschen und begleiten möchte. Artikel lesen

Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden